Inhalt

Fairer Handel

Über die Thematik ‚fairer Handel‘ stolpert man immer wieder. Nicht zuletzt, weil man Fairtrade-Produkte mittlerweile bei jedem Discounter erhält. Die Bilder von widrigen Arbeitsbedingungen, beispielsweise in Produktionshallen für Textilien des globalen Südens, oder ausbeuterischer Kinderarbeit sind allgegenwertig. Unser Konsumverhalten ist einer der entscheidenden Faktoren, der über die Bedingungen am Anfang vieler Produktionsketten mitentscheidet. Diese Seite informiert darüber, was genau hinter dem Begriff ‚fairer Handel‘ steckt, warum dieser so wichtig ist und wie jede/r einzelne mehr FAIRantwortung im Alltag übernehmen kann.

Was ist fairer Handel?

'Fairer Handel und faire Beschaffung‘ klingt toll, aber was bedeutet das konkret? In erster Linie zielt dies auf faires und nachhaltiges Wirtschaften ab. Dies bedeutet, dass auch nachfolgende Generationen auf ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches System zurückgreifen können. Der ökologische Aspekt bezieht sich entsprechend auf umweltbezogene Aspekte. Dies bedeutet, dass entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf Umweltverträglichkeit geachtet wird. Auch der ökonomische Aspekt ist von Bedeutung. So sollten alle Kosten, die während des gesamten Lebenszyklus eines Produkts (Herstellung, Nutzung, Entsorgung) entstehen, betrachtet werden. Dazu zählen unter anderem auch die Kosten für Energie- und Ressourcenverbrauch, Hilfs- und Betriebsstoffe, sowie die Aufwendungen für die Entsorgung des Produktes. Auf der sozialen Ebene spielen in erster Linie die Beachtung der Arbeitsbedingungen und die Bezahlung fairer Löhne entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette eine Rolle. Ein wichtiger Aspekt ist vor allem der faire und nachhaltige Handel. Dieser trägt dazu bei, ungerechte und unmenschliche Arbeitsbedingungen, vor allem in Ländern des globalen Südens, entgegenzuwirken und für die Produzenteninnen und Produzenten eine Zukunftsperspektive zu schaffen.

Bad Berleburg auf dem Weg zu Mehr FAIRantwortung

Die Stadt Bad Berleburg hat sich auf den Weg gemacht mehr FAIRantwortung zu übernehmen. Hierzu werden auch in der Stadtverwaltung selbst verschiedene Maßnahmen umgesetzt. Genauere Informationen hierzu gibt es dazu auf der Seite des KePol-Projektes. Darüber hinaus ist natürlich jeder einzelne aufgerufen im Alltag FAIRantwortung zu übernehmen. Nachfolgend sind hierfür einzelene Produktgruppen gelistet, auf welche Siegel man dabei achten kann und wo diese ggf. in Bad Berleburg zu finden sind.