Inhalt

Richstein

Dein Dorf

Richstein

Richstein (410 bis 600 m ü. NN) hat 270 Einwohner und ist im äußersten Südosten Bad Berleburgs, etwa zwölf Kilometer von der Kernstadt Bad Berleburg entfernt, gelegen.

Überragt von der Burgruine bietet Richstein Einheimischen und Gästen behagliche und familiäre Gemütlichkeit. Die gut gezeichneten Wanderwege laden zu wunderbaren und unvergesslichen Naturerlebnissen ein. Gerade der neue, mit dem Emblem eines Neuntöters markierte Rundweg, der durch das FFH-Gebiet „Finkental“ führt, bietet dem geschulten Auge mit etwas Glück und Geduld die Möglichkeit, diesen seltenen Vogel (Neuntöter) in seinem Lebensraum zu beobachten.

Die örtlichen Handwerksbetriebe und Dienstleistungsunternehmen bieten über 40 attraktive Arbeitsplätze und spannende Ausbildungsmöglichkeiten.

Auf ein lebendiges Dorfleben wird in Richstein besonderer Wert gelegt. Treffpunkt der Dorfgemeinschaft ist das in Eigeninitiative entstandene Heimathaus. Direkt nebenan befindet sich eine gepflegte Boule-Anlage, auf der sich der ortsansässige Club sonntags trifft. Senioren können zweimal pro Woche den Heimatbus für Einkaufsfahrten oder Arztbesuche nutzen. Der Gesangverein richtet alle zwei Jahre im Sommer das traditionelle Burgfest aus, das Gäste aus dem Ort und der gesamten Region anlockt.

Deine Vereine

Ortsvorsteher

Dorf-Dashboard Richstein

Die Dorf-Dashboards ermöglichen für Neubürger, Neubürgerinnen und Gäste eine schnelle Orientierung – auch mehrsprachig – und leisten somit einen Beitrag zur gelebten Willkommenskultur in der Stadt der Dörfer. Aber natürlich auch für Einheimische liefert das Dorf-Dashboard viele interessante Informationen sowie die neusten Meldungen auf einen Blick. Zugleich geht es darum, digitale Kompetenzen dezentral weiterzuentwickeln und die Digitalen Ortsmitten weiter zu beleben.

Basis für die Dorf-Dashboards sind die Inhalte der städtischen Website sowie moderne Schnittstellen zu etablierten Portalen wie termine-wittgenstein.de oder destination.one, die Plattform für Open Data im Tourismus. Darüber hinaus werden die Inhalte von den Ortsvorstehern, sowie weiteren digitalen Kümmerern aus den Ortschaften gepflegt.

Das Projekt „Willkommenskultur 4.0“, in dessen Rahmen die Dorf-Dashboards umgesetzt wurden, wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert. Mit dem BULE unterstützt das BMEL Projekte, die Vorbildcharakter haben und Impulse für ländliche Regionen in ganz Deutschland geben.

Dorf-Dashboard von Richstein