Inhalt

Willkommenskultur 4.0

Das Projekt „Willkommenskultur 4.0“ ist ein vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördertes Vorhaben und eine konkrete Maßnahme der Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Bad Berleburg.

Mithilfe digitaler Technologien soll den demografischen Herausforderungen sowie der Abwanderung junger Menschen und dem damit verbundenen Fachkräftemangel in der Region rechtzeitig entgegengesteuert werden. Der Aufbau digitaler Hardware (z.B. Terminals), welche an Begegnungsorten in der Kernstadt und den Dörfern zur Verfügung gestellt werden, soll Unterschiede abbauen und Teilhabe ermöglichen.

Auf diesen Terminals, als auch ortsunabhängig per Konsumententechnologie, soll eine zeitgemäße und mehrsprachige digitale Anwendung Informationen gebündelt anbieten, Serviceleistungen übernehmen, Orientierung geben und Interessierten als „individueller Führer“ dienen. Die Vorteile der Stadt Bad Berleburg als attraktiver Arbeits- und Lebensraum sollen hervorgehoben und einem breiten Publikum barrierefrei zugänglich gemacht werden. Alle Menschen der Stadt Bad Berleburg und Umgebung sollen mithilfe des Projekts frühzeitig an die Region gebunden und Neubürgerinnen und Neubürger sollen aktiv willkommen geheißen werden. Touristen und geflüchtete Menschen sollen ebenso in das Zusammenleben in Bad Berleburg, der Stadt der Dörfer eingebunden werden.

Dorf-Dashboard

Die Dorf-Dashboards ermöglichen für Neubürger, Neubürgerinnen und Gäste eine schnelle Orientierung – auch mehrsprachig – und leisten somit einen Beitrag zur gelebten Willkommenskultur in der Stadt der Dörfer. Aber natürlich auch für Einheimische liefert das Dorf-Dashboard viele interessante Informationen sowie die neusten Meldungen auf einen Blick. Zugleich geht es darum, digitale Kompetenzen dezentral weiterzuentwickeln und die Digitalen Ortsmitten weiter zu beleben.

Basis für die Dorf-Dashboards sind die Inhalte der städtischen Website sowie moderne Schnittstellen zu etablierten Portalen wie termine-wittgenstein.de oder destination.one, die Plattform für Open Data im Tourismus. Darüber hinaus werden die Inhalte von den Ortsvorstehern, sowie weiteren digitalen Kümmerern aus den Ortschaften gepflegt.

Das Projekt „Willkommenskultur 4.0“, in dessen Rahmen die Dorf-Dashboards umgesetzt wurden, wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) gefördert. Mit dem BULE unterstützt das BMEL Projekte, die Vorbildcharakter haben und Impulse für ländliche Regionen in ganz Deutschland geben.

Hier gehts zu den einzelnen Dorf-Dashboards:

Alertshausen

Arfeld

Aue

Bad Berleburg-Kernstadt

Beddelhausen

Berghausen

Christianseck

Diedenshausen

Dotzlar

Elsoff

Girkhausen

Hemschlar

Raumland

Richstein

Rinthe

Sassenhausen

Schüllar-Wemlighausen

Schwarzenau

Stünzel

Weidenhausen

Wingeshausen

Wunderthausen