Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk

Stadtarchiv Bad Berleburg

Für historische Forschungen steht Ihnen das Stadtarchiv zur Verfügung. Sie sind herzlich willkommen, in den historischen Beständen der Stadt Bad Berleburg zu forschen und in Publikationen zum Thema Wittgenstein zu schmökern.

Wenn Sie beabsichtigen zu einem historischen Thema zu forschen oder sich zu informieren, hilft Ihnen erst einmal das umfassende Verzeichnis aller Publikationen über Bad Berleburg und Wittgenstein weiter, dass Sie unter www.bibliografie-wittgenstein.de finden.  Die Findbücher der Archivbestände werden sukzessive auf der Internetplattform www.archive.nrw.de eingestellt. Hier können Sie bereits eine Vorauswahl der Archivalien treffen, die Sie interessiert. Doch erhalten Sie bei einem Besuch des Stadtarchivs auch eine Einführung und Beratung, wie man auf seine historischen Fragen Antworten findet. Bitte vereinbaren Sie vor dem Besuch des Stadtarchivs einen Termin.

Zur Familienforschung geben Ihnen die Unterlagen des Personenstandarchives Auskunft.

Ihre Ansprechpartnerin: 

Bild: Riedesel
Rikarde Riedesel
Kultur und Erwachsenenbildung
Abteilungsleiterin
Poststraße 42
57319 Bad Berleburg
Telefon:
02751 923-232

Fax:
02751 923-17-232

E-Mail:

Raum:
Altes Landratsamt, Zimmer 322

Detailansicht anzeigen

Visitenkarte anzeigen

E-Mail per Kontaktformular versenden

Adresse im Stadtplan anzeigen


 

Archiv und Schule

Das Archiv der Stadt Bad Berleburg hat sich zweimal an den Landesprojekten „Archiv und Schule“ beteiligt. 2008 wurde mit Schülern der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule ein Pocket Flyer „Lokalgeschichte am Wegesrand“ für Jugendliche zu drei Premium-Wanderwegen erstellt. Dieser Flyer ist beim Stadtarchiv kostenlos zu beziehen.

Seit 2014 besteht eine Bildungspartnerschaft zwischen der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Schule und dem Stadtarchiv. Auf dieser Grundlage wurde 2015 ein historischer Urlaubsfilm über Berleburg von 1936 mit der Klasse 8 untersucht und im Laufe des Projektes eigene Handyfilme von den Schülern erstellt und geschnitten. Die Ergebnisse können Sie hier ansehen.

Das Projekt „Alte Stadtansichten neu entdecken: historisches Filmmaterial lesen lernen und mit dem heutigen Stadtbild verknüpfen“ wurde unterstütz vom Land NRW mit einem besonderen Dank an das LWL-Archivamt für Westfalen und das LWL-Medienzentrum für Westfalen, die das Projekt intensiv begleitet haben.