Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk

Raumland

Das Kirch- & Schieferdorf Raumland liegt 2 km von der Kernstadt Bad Berleburg entfernt an der Mündung des Flüsschens Odeborn in die Eder. Neben Arfeld und Feudingen ist es eine der ältesten Ortschaften im Altkreis Wittgenstein. Raumland hat ca. 1350 Einwohner und liegt auf einer Höhe von 400-550 m. Die Feierlichkeiten zur 1200 Jahrfeier fanden im Jahre 2007 statt. Aus diesem Anlass wurde 2004 der “Rumilingene Verein 1200 Jahre Raumland e.V.“, ein Zusammenschluss örtlicher Vereine, gegründet. Dieser erwarb 2006 die Dorfwirtschaft Althaus unmittelbar neben der Kirche und baute sie in den Jahren 2010-2012 zu dem heutigen Rumilingene Haus um. Das Multifunktionsgebäude mit Saal, Bistro und Medienraum dient heute für Seminare, Versammlungen, Vortragsveranstaltungen, Ausstellungen, Familien-Vereins-und Betriebsfeiern. Das Bistro wird als Bürgertreff von Raumländer Bürgern ehrenamtlich betrieben. Die Ortschaft hat eine mehr als 450-jährige Schiefertradition. Heute zeugt das vom Heimatverein “Schieferschaubergwerk“ betriebene Schaubergwerk „Grube Delle“ von dieser traditionsreichen Vergangenheit und lädt die Besucher zu einem erlebnisreichen Gang in die Raumländer Unterwelt ein. Auch Heiraten ist unter Tage möglich. Optisch sehr prägend erinnert das Naturschutzgebiet „Grubengelände Hörre“, ein großes Schieferbergwerk mit Stollen bis zu 800 m Tiefe, an dieses alte Handwerk. Eine sehr seltene Flora & Fauna hat sich in diesem Gebiet ausgebreitet.

Hier verläuft auch der Prädikats-und Premiumwanderweg „Wittgensteiner Schieferpfad“, einer der außergewöhnlichsten und spannendsten Wanderwege Deutschlands. Der Ederauenradweg führt ab hier an der Eder entlang bis in das benachbarte Bundesland Hessen. Eine weitere Attraktion des Ortes ist die Bonifatiuskirche, die Raumland den Namen Kirchdorf verleiht. Es handelt sich um eine spätromanische, südwestfälische Hallenkirche aus dem12. Jahrhundert mit dem um 1350 gegossenen und somit ältesten Glockengeläut Westfalens. Im Chorraum der Kirche sind spätmittelalterliche Wandfresken freigelegt worden (wahrscheinlich aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts), die in 12 Bildern die Leidensgeschichte Christi darstellen. Heimatverein und Rumilingene-Verein halten zu allen Sehenswürdigkeiten Broschüren bereit und bietet entsprechende Führungen an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.1200-jahre-raumland.de
http://
www.schieferschaubergwerk.de 

Ortsvorsteher:

Bild: Raumland
Raumland
Heinrich Limper
Ortsvorsteher
Markhäuser Hof 1
57319 Bad Berleburg
Telefon:
02751 5668

Mobil:
0160 99727590

E-Mail:

Detailansicht anzeigen

Visitenkarte anzeigen

E-Mail per Kontaktformular versenden

Adresse im Stadtplan anzeigen