Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Heimat-Preis 2019 27.06.2019 


Bewerbungen für „Heimat-Preis“ ab sofort möglich

Der Preis wird in Bad Berleburg zum ersten Mal vergeben und durch das Heimat-Förderprogramm des Landes NRW ermöglicht. Bewerben kann man sich bis zum 11. August, der Preis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert.

Die Stadt Bad Berleburg lobt in diesem Jahr zum ersten Mal einen „Heimat-Preis“ aus. Die Vergabe eines „Heimat-Preises“ ist Teil des Förderprogramms „Heimat.Zukunft.NRW“. 5.000 Euro des Preisgelds übernimmt das Land Nordrhein-Westfalen, 1.000 Euro kommen von der Stadt Bad Berleburg. „Wir wissen, dass viele Vereine sich in ihrer Arbeit für die Menschen vor Ort einsetzen“, erklärt Bürgermeister Bernd Fuhrmann, „sie denken dabei auch an morgen und setzen zum Beispiel bewusst auf lokale Produkte – sie leben also den Nachhaltigkeitsgedanken. Insofern freuen wir uns auf spannende Bewerbungen. Für die Förderung des Ehrenamts gibt es lukrative Preise.“ Der erste Platz ist mit 3.000 Euro dotiert, der Zweitplatzierte erhält 2.000 Euro, 1.000 Euro bekommt der Bewerber, der den dritten Platz erreicht.

Die Sieger werden nach den Kriterien „Heimat/Tradition“, „Nachhaltigkeit/Eine Welt“, „Ehrenamtliches Engagement“ und „Innovation“ ausgewählt. Alle vier Kriterien werden bei der Entscheidung über die Sieger gleich gewichtet. Die Entscheidung über die Platzierung fällt der Ältestenrat.

Bewerbungen für den Heimat-Preis sollten bis zum 11. August im Rathaus eingereicht werden, entweder schriftlich an die Stadt Bad Berleburg, Poststraße 42, 57319 Bad Berleburg oder per Mail an info@bad-berleburg.de. Als Stichwort sollte jeweils „Heimat-Preis“ angegeben werden. Die Bewerbungsunterlagen müssen eine aussagekräftige Beschreibung des Engagements bzw. Projekts sowie Informationen zu den Zielen, Akteuren/Trägern sowie den Kosten/Folgekosten enthalten. Es soll deutlich werden, inwiefern das Engagement bzw. Projekt die Kriterien erfüllt.

Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist Colette Siebert, Stabsstelle für Regionalentwicklung: c.siebert@bad-berleburg.de, 02751/923-189.

 

Hintergrund:

Der Heimat-Preis ist Teil des Landes-Förderprogramms „Heimat.Zukunft.NRW und wird für innovative Heimatprojekte vergeben. Mit ihm sollen die konkrete Arbeit belohnt und nachahmenswerte Praxisbeispiele bekannt gemacht werden, außerdem ist er eine Wertschätzung für die überwiegend ehrenamtlich Engagierten. Die Sieger der Kommunen ziehen anschließend in den Wettbewerb auf Landesebene ein. Voraussetzung für den Erhalt des Preisgelds vom Land NRW ist ein Ratsbeschluss.

Die Stadtverordnetenversammlung hat die Vergabe des Heimatpreises im Oktober 2018 beschlossen. Der Ältestenrat, der über die Sieger entscheidet, setzt sich aus dem Bürgermeister und Vertretern aller in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien, also CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und UWG zusammen. Der Ältestenrat entscheidet zum Beispiel ebenfalls bereits über die engagierten Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen der Ehrenamtsmatinee geehrt werden.