Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Neuer Jugendbus 30.04.2019 


Neuer Jugendbus mit mehr Platz und neuen Angeboten

Der Jugendförderverein Bad Berleburg hat mit Unterstützung der Stadt Bad Berleburg und weiteren Sponsoren einen neuen Bus angeschafft. Dieser ersetzt auch den bisherigen Jugendbus der Stadtjugendpflege. Neu im Angebot ist eine Zirkuskiste.

„Hier kannst du was erleben!“, verspricht die Seite des weißen Busses. Sein Inhalt hält dieses Versprechen: Outdoorspielgeräte, Brettspiele, eine kleine Bierzeltgarnitur, ein Fernseher mit Playstation, Sitzsäcke, Liegestühle, Material für kreative Stunden und natürlich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtjugendpflege lassen keine Langeweile aufkommen. Ab sofort löst der neue, größere Jugendbus seinen Vorgänger ab.

„Der neue Bus wertet unser Angebot qualitativ auf“, freut sich Katharina Benner-Lückel, Leiterin der Abteilung „Kinder, Jugend und Familienförderung“ im Bad Berleburger Rathaus. „Möglich gemacht hat das der Jugendförderverein durch seine  Unterstützung.“ Der neue Bus gehört dem Jugendförderverein, mitfinanziert wurde er durch die Stadt Bad Berleburg und aus Spenden, unter anderem von Mercedes Müller und dem dm-drogerie markt sowie aus Erlösen des Wittgensteiner Firmenlaufs von LG Wittgenstein und TC Wittgenstein. „Wir werden den Bus zukünftig auch auf den Traditionsmärkten und der WeihnachtsZeitreise sowie bei weiteren Veranstaltungen des Jugendfördervereins einsetzen“, erläutert der Vorsitzende Holger Saßmannshausen.

Der Jugendbus unterstützt die dezentrale Jugendarbeit der Stadt Bad Berleburg. „Bei 23 Ortschaften war es naheliegend, dass zum etablierten Jugendtreff in der Kernstadt, dem Jugendcafé am Markt, auch ein mobiles Angebot hervorragend passt, um Kinder und Jugendliche in den Ortsteilen zu erreichen“, erklärt Katharina Benner-Lückel. Dieses Angebot und die Standorte des Jugendbusses waren auch das Ergebnis einer umfassenden Sozialraumanalyse 2014. Seit 2017 ist fährt der Bus nun regelmäßig die Dörfer Wingeshausen, Wemlighausen, Elsoff und Berghausen an und ist offen für alle Kinder und Jugendlichen – unabhängig von ihrem Wohnort. Zuständig ist Kerstin Irmischer, die von Honorarkräften und Praktikanten dabei unterstützt wird. Die Ausstattung des Jugendbusses wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern einer Jahrgangsstufe 6 erarbeitet und immer wieder ergänzt.

Ganz neu wird zum Beispiel eine Zirkuskiste das Angebot ergänzen, mit Jongliertüchern, Bällen, Devil-Sticks und weiteren Materialien. Vorgestellt werden diese am 25. Mai zwischen 14.00 und 18.00 Uhr an der Grundschule Wemlighausen. Hierzu sind alle Kinder und Jugendlichen herzlich eingeladen.