Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Sechsklässler besuchen den Bürgermeister 27.11.2017 


Sechstklässler besuchen den Bürgermeister und das Rathaus in Bad Berleburg

Kürzlich besuchten die beiden Klassen 6 von Frau Bänfer und Frau Henrich von der Ludwig-zu-Sayn-Wittgenstein-Hauptschule zusammen mit Frau Petersmann das Rathaus der Stadt Bad Berleburg.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Politikunterricht das Thema Stadt, Stadtverwaltung und Aufgaben der

Kommunalverwaltung besprochen hatten, rundete der gemeinsame Besuch diese Unterrichtsreihe ab.

Für die Schülerinnen und Schüler war es ein interessanter Einblick in die Arbeit der einzelnen Fachbereiche und Abteilungen sowie in die Tätigkeitsfelder des Bürgermeisters, der sich viel Zeit für die Fragen der jungen Besucherinnen und Besucher nahm, wie die nachfolgenden Schülerberichte zeigen:

Als wir im Rathaus waren, hat uns Frau Brandt alles gezeigt. Wir waren beim Bürgermeister, Herrn Fuhrmann, und haben ihm viele Fragen gestellt, z. B. wie viele Personen ihn gewählt haben oder was er jeden Tag machen muss, wo er arbeitet und warum er Bürgermeister werden wollte.

Er hat uns eine Menge erzählt über das Rathaus und die Arbeit dort und die Treffen mit anderen Bürgermeistern. Vor 13 Jahren wurde er erstmals gewählt. Oft muss Bürgermeister Fuhrmann z. B. zu Terminen und Sitzungen oder auch zu Jubiläen. Im Urlaub muss er immer erreichbar sein, weil ein Notfall kommen könnte. Deswegen ist sein Handy auch besonders wichtig. Früher hat Herr Fuhrmann geholfen, das Jugendzentrum von Bad Berleburg aufzubauen. Im nächsten Jahr soll es auch umgebaut werden. Vom Haushaltsplan haben wir im Unterricht gesprochen und Herr Fuhrmann erzählte, dass die Stadt jetzt keine neuen Schulden mehr macht. Er hat auch aufgezählt, was die Stadt im nächsten Jahr bauen und gestalten wird, z. B. Straßen, Sportplätze ausbauen und Dorfgemeinschaftshäuser umbauen.

Anschließend haben wir den kleinen Sitzungssaal gesehen und Frau Klotz in der Bücherei besucht. Im Archiv bei Frau Riedesel war es spannend bei den uralten Akten und Geburtsurkunden. Im Schulamt fragte uns Herr Kus, ob alles mit dem Busverkehr klappt. Im Standesamt schauten wir rein. Und besonders interessant war es auf dem Bürgerbüro, wo wir sehen konnten, wie schnell die Mitarbeiterinnen uns im Computer fanden und sagen konnten, wo wir wohnen.

Zum Schluss haben wir dann im größeren Sitzungssaal gesessen und uns hier auch verabschiedet. Dann sind wir nach Hause gegangen.

Der Tag im Rathaus war eine schöne Abwechslung vom Unterrichtsalltag und trägt zur Vertiefung des Unterrichtsstoffes bei. 

Text: Ute Bänfer