Inhalt

Hinweise zur Beantragung eines Kinderreisepasses

Der frühere Kinderausweis wird seit 1.1.2006 nicht mehr ausgestellt oder verlängert. Er wurde von dem neuen maschinenlesbaren Kinderreisepass abgelöst. Noch gültige Kinderausweise können jedoch bis zum Ende ihrer Laufzeit benutzt werden. Anders als die Kinderausweise, muss auch der Kinderreisepass unabhängig vom Alter des Kindes ein Lichtbild enthalten, das den biometrischen Anforderungen entsprechen muss. Bei Kindern bis zum vollendeten 10. Lebensjahr sind Abweichungen hinsichtlich der Biometrietauglichkeit zulässig.

Ab dem 1.11.2007 wird der Kinderreisepass nur noch bis zur Vollendung des 12. Lebensjahr des Kindes ausgestellt oder verlängert. Die Gültigkeitsdauer beträgt 6 Jahre. Eine Verlängerung des Kinderreisepasses ist nur vor Ablauf der Gültigkeit möglich.

Bei Kindern ab 10 Jahren ist die persönliche Vorsprache erforderlich, da sie den Kinderreisepassantrag selbst unterschreiben müssen. Die Unterschriftsleistung von jüngeren Kindern ist auf Wunsch möglich.

Zur Beantragung mitzubringen sind:

Der Kinderreisepass wird sofort ausgestellt und kostet 13,00 €, die Verlängerung 6,00 €.Verlorene Ausweisdokumente müssen auch im eigenen Interesse dem hiesigen Bürgerservice gemeldet werden. Das wieder Auffinden ist ebenfalls unverzüglich mitzuteilen.

Es besteht auch die Möglichkeit, bereits für Kinder einen Personalausweis (z.B. für Reisen innerhalb der EU) zu beantragen (siehe auch Hinweise zur Beantragung eines Personalausweises). Für die Einreise in bestimmte Staaten, insbesondere außereuropäische Reiseziele, ist für Kinder, auch für Babys, unter Umständen trotzdem ein Reisepass vorgeschrieben, da der Kinderreisepass nicht anerkannt wird. Weitere Auskünfte hierzu erteilen die Konsulate der jeweiligen Länder. Informationen zu den Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes finden Sie auch auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de unter Reise und Sicherheit.

Sollten Sie Fragen haben, so beantworten Ihnen diese die Mitarbeiterinnen des Bürgerservice gern: