Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Lesung mit Barbara Ortwein am 10.05.2017 02.05.2017 


VON WITTGENSTEIN NACH TEXAS

Die Winterberger Autorin Barbara Ortwein stellt den dritten und letzten Teil ihrer Texas-Saga mit dem Titel „Am Ende des Weges: Texaner für immer!“ am Mittwoch, dem 10. Mai 2017, um 19.00 Uhr, in der Stadtbücherei Bad Berleburg, Poststraße 42, vor.  

Hatte die Autorin in ihrem ersten Auswandererroman „Zwischen den Welten und nie mehr zurück“ ihre fiktiven Protagonisten (darunter auch solche aus Wittgenstein ) in die Wildnis von Texas geschickt, so begann im zweiten Band „Mitten in Texas und doch nicht am Ziel“ in den Jahren 1847-1861 ein harter Überlebenskampf. Durch den Bürgerkrieg von 1861-65 drohten alle Integrationsbemühungen der deutsch-stämmigen Einwanderer zu scheitern.

In ihrem dritten Roman „Am Ende des Weges: Texaner für immer!“, den sie jetzt erstmalig in Wittgenstein vorstellen wird, führt Barbara Ortwein ihre Leserinnen und Leser in die Zeit nach dem Bürgerkrieg, in die Zeit des sogenannten Wilden Westens (1865-1898).

Barbara Ortwein ergänzt ihre Lesung mit Live-Musik texanischer Folksongs, Cowboyliedern, Balladen über die berüchtigten Revolverhelden der Zeit und Liedern der deutschen Einwanderer. Abgerundet wird die Lesung von einer Ausstellung, die Schauplätze des Buches und einige der Wittgensteiner Auswanderer vorstellt, die sich in Texas ein neues Leben aufgebaut haben.

Zu dieser literarisch-musikalischen Veranstaltung lädt die Stadtbücherei Bad Berleburg herzlich ein. Der Eintritt ist frei!