Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Auf dem Bürgerhaus wird Energie erzeugt 27.11.2019 


Auf dem Bürgerhaus wird Energie erzeugt

Erste eigene Photovoltaik-Anlage der Stadt Bad Berleburg ist in Betrieb gegangen. Erfahrungen aus dem Bau und Betrieb der Anlage sollen für die Entwicklung weiterer Projekte herangezogen werden.

Auf dem Dach des weiterentwickelten Bürgerhauses am Markt erzeugt jetzt auch eine Photovoltaik-Anlage Energie – die erste eigene Anlage der Stadt. Diese wurde jetzt von Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Kämmerer Gerd Schneider, dem Leiter des Immobilienmanagements Manuel Spies und dem ausführenden Unternehmer Thomas Hoffmann von der hoffmann elektrotechnik GmbH vorgestellt. „Im Rahmen des European Energy Awards haben wir uns dazu verpflichtet, den Anteil erneuerbarer Energien am Elektrizitätsverbrauch unserer städtischen Gebäude und Anlagen zu erhöhen“, erinnerte Bernd Fuhrmann. „Das hat im Grunde schon nichts mehr mit Vorbild-Funktion zu tun, das ist eher eine Selbstverständlichkeit – gerade mit Blick auf unseren Prozess ‚Global Nachhaltige Kommune‘“.

Bereits seit 2010 unterstützt die Stadt Bad Berleburg den Betrieb von Bürgersolaranlagen auf dem Gebäude der ehemaligen Förderschule sowie auf dem Dach der Grundschule Aue-Wingeshausen. Eine weitere Anlage wird bei den Stadtwerken am Standort Sählingstraße betrieben.

„Die Energie, die die Anlage erzeugt, wird direkt im Gebäude genutzt“, erläuterte Gerd Schneider. „Außerdem wird im Außenbereich noch eine E-Bike-Ladestation errichtet, die ebenfalls durch die Photovoltaikanlage versorgt werden wird.“ Manuel Spies informierte über die Rahmendaten: „Die Anlage hat insgesamt eine Fläche von 162 Quadratmetern und eine Spitzenleistung von 26,35 kWp. Wir erwarten damit eine jährliche Stromproduktion von 25.200 kWh.“ Thomas Hoffmann ergänzte: „Das sind ca. 50 bis 60 Prozent der Energie, die hier im Gebäude verbraucht wird.“ Die Stadt rechnet mit einer Amortisationszeit von rund neun Jahren.

Photovoltaikanlagen sind auch ein Thema in der laufenden Plenarwoche: Mit einer aktuellen Sitzungsvorlage soll die Verwaltung beauftragt werden, anhand der Musteranlage auf dem Bürgerhaus weitere Dachflächen städtischer Gebäude zu untersuchen, ob sie sich für den Bau von Photovoltaik-Anlagen eignen.