Hilfsnavigation

Icon de Icon gb Icon nl Icon dk



Hangsicherung im Zuge der L553 zwischen Bad Berleburg/Arfeld und Schwarzenau 06.02.2017 


Hangsicherung im Zuge der L553 zwischen Bad Berleburg/Arfeld und Schwarzenau - Zwei Monate halbseitige Sperrung

Netphen(strassen.nrw).Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau Nordrhein-Westfalen teilt mit, dass ab Dienstag 07.02.2017 im Verlauf der L553 kurz vor der Ortschaft Schwarzenau mit der Sicherung der direkt an der Straße befindlichen Felsböschung begonnen wird. Die Sicherungsarbeiten sind notwendig, da die Gefahr besteht, dass sich Steine bzw. Felsplatten aus der Böschung lösen und auf die Fahrbahn gelangen könnten.

Die Hangsicherung erfolgt mittels eines hochfesten Stahldrahtgeflechts , welches über die Böschung gelegt wird. Die Verankerung erfolgt mit Felsnägeln, die in den Hang getrieben werden.

Ohne diese Arbeiten wäre die Verkehrssicherheit im Bereich der L553 wegen der absturzgefährdeten Felsbereiche auf Dauer nicht mehr gegeben.

Die Arbeiten erfolgen unter einer halbseitigen Sperrung der L553. Die Verkehrsführung erfolgt unter Ampelregelung. Betroffen ist dabei der 400m lange Streckenabschnitt der L 553 vor dem Beginn der Ortschaft Schwarzenau, aus Richtung Arfeld kommend.

Der Fortgang und Verlauf der Arbeiten sind witterungsabhängig. Die halbseitige Sperrung beginnt Anfang Januar 2017 und endet Ende Februar 2017.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 325.000,- €.

Für die zu erwartenden Behinderungen dankt der Landesbetrieb Straßenbau NRW, RNL Südwestfalen, den betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anliegern für ihr Verständnis.

Pressekontakt: Karl Josef Fischer, Telefon 0271/3372-242 mobil 0162/2398504